Inspizientenanlagen

Instpizientenanlagen Martens Audio

Die Martens Audio Inspizientenanlagen zeichnen sich durch eine sehr hohe Audioqualität, Zuverlässigkeit und einen sinnvollen Funktionsumfang aus. Sie sind dabei im Vergleich zu ähnlichen Produkten sehr günstig.

Sie bieten eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten, Kommando- und Programmfunktionen, einen über SD Karten lesbaren, individuellen Gong und weitere nützliche Funktionen die, die Arbeit des Inspizienten erleichtern. Über abgesetzte Remote-Einheiten lässt sich die Anlage von mehreren Positionen über beleuchtete und beschriftete Taster bedienen.

Es gibt sie in zwei Varianten, der Opera 1 und der kleineren Opera 2.

Die Opera 1 ist eine Anlage für größere Theater oder Opernhäuser. Sie besitzt eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten und Funktionen.

Die Opera 2 ist eine Anlage für kleine bis mittlere Theater. Sie bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie die Opera 1 verfügt aber über weniger Ein- und Ausgänge. 

 

Opera 1:

  • 8 Linien
  • Gong Funktion – 4 Tasten mit frei wählbaren Audiofiles
  • über SD-Card
  • Sprachdurchsage
  • Programmeinspielung
  • Einspielung eines zweiten Audiosignales (AUX In)
  • Sammelruf
  • Gruppenruf für zwei Gruppen
  • Pflichtruf
  • Lichtsignal „Türen schließen“ für den Einlass (mit Bestätigungstaste am Einlass)
  • Remote mit beleuchteten und beschrifteten Tasten
  • Schwanenhalsmikrofon
  • Mithörlautsprecher in der Remote
  • Optionales Lichtzeichenmodul

 

  • 8 Ausgänge für die Sprachdurchsage, Programmeinspielung, AUX-Einspielung und den Gong auf die verschiedenen Bereiche im Theater
  • separate Durchsage auf jeden Ausgang durch 8 Einzeltaster am Bedienfeld
  • Sammelruf auf alle 8 Ausgänge gleichzeitig durch einen Taster am Bedienfeld
  • Gruppenruf auf bis zu zwei Ausgangsgruppen
  • Pflichtruf auf alle 8 Ausgänge gleichzeitig mit paralleler Schaltung der Pflichtrufrelais
  • Programmeinspielung für jeden Ausgang einzeln schaltbar
  • AUX Signal Einspielung für alle Ausgänge gemeinsam schaltbar

 

  • 1x Programm Eingang (Mono, XLR 3pol Buchse)
  • 1x AUX Eingang (Mono, XLR 3pol Buchse)
  • 2x Programm Ausgang zum Aufzeichnen oder Mithören (Mono, XLR 3pol Stecker)
  • 2x Remote Eingang (RJ45)
  • 8x GPO – Relaiskontakt für Pflichtrufrelais (Schraubklemme)
  • 1x GPIO – zum Anschluss des Schaltertableaus „Türen schließen“ (RJ45)
  • Baugröße 19 Zoll, 3HE, Tiefe 320 mm

 

Opera 2:

  • 4 Linien
  • Gong Funktion – frei wählbares Audiofile über SD-Card
  • Sprachdurchsage
  • Programmeinspielung
  • Sammelruf
  • Pflichtruf
  • Lichtsignal „Türen schließen“ für den Einlass (mit Bestätigungstaste am Einlass)
  • Remote mit beleuchteten und beschrifteten Tasten
  • Schwanenhalsmikrofon an der Remote
  • Mithörlautsprecher in der Remote

 

  • 4 Ausgänge für die Sprachdurchsage, Programmeinspielung und den Gong auf die verschiedenen Bereiche im Theater
  • separate Durchsage auf jeden Ausgang durch 4 Einzeltaster am Bedienfeld
  • Sammelruf auf alle 4 Ausgänge gleichzeitig durch einen Taster am Bedienfeld
  • Pflichtruf auf alle 4 Ausgänge gleichzeitig mit paralleler Schaltung der Pflichtrufrelais
  • Programmeinspielung für jeden Ausgang einzeln schaltbar

 

  • 1x Programm Eingang (Mono, XLR 3pol Buchse)
  • 1x Programm Ausgang zum Aufzeichnen oder Mithören (Mono, XLR 3pol Stecker)
  • 1x Remote Eingang (RJ45)
  • 2x GPO – Relaiskontakt für Pflichtrufrelais (Schraubklemme)
  • 1x GPIO – zum Anschluss des Schaltertableaus „Türen schließen“ (RJ45)
  • Baugröße 19 Zoll, 1HE, Tiefe 320 mm

 

Remote für Inspizientenanlagen

Die Remoteeinheiten für die Opera 1 und Opera 2 sind in zwei Ausführungen lieferbar.

Es gibt sie als Tischgehäuse oder im 19 Zoll-Format zur Montage im Geräteschrank.

Die Ausstattung beider Varianten ist identisch

Über beleuchtete und beschriftete Tasten lassen sich alle Funktionen anwählen.

Ein aufsteckbares Schwanenhalsmikrofon und der integrierte Mikrofonverstärker sorgen für eine sehr gute Sprachverständlichkeit.

Ein integrierter Lautsprecher mit regelbarer Lautstärke bietet die Möglichkeit das Programm, den Gong oder das AUX Signal mitzuhören. Diese drei Mithörsignale lassen sich über Tasten zuschalten.

Verbunden werden die Remotes über ein Standard CAT6 oder CAT7 Kabel.

 

Remote für Opera 1

  • 31 beleuchtete und beschriftete Tasten
  • Mikrofonverstärker mit hoher Sprachverständlichkeit und regelbarer Verstärkung
  • Abnehmbares Schwanenhalsmikrofon
  • Integrierter Mithörlautsprecher mit Programmauswahl und Lautstärkeregelung
  • RJ45 Remoteanschluss
  • Tischgehäuse
  • 19 Zoll Gehäuse

 

Remote für Opera 2

  • 17 beleuchtete und beschriftete Tasten
  • Mikrofonverstärker mit hoher Sprachverständlichkeit und regelbarer Verstärkung
  • Abnehmbares Schwanenhalsmikrofon
  • Integrierter Mithörlautsprecher mit Programmauswahl und Lautstärkeregelung
  • RJ45 Remoteanschluss
  • Tischgehäuse
  • 19 Zoll Gehäuse

 

Tableau Türen schließen

Die Funktion Türen schließen dient als „stilles“ Signal für den Einlass, die Türen zu schließen.

Sind die Türen geschlossen, kann der Einlass dies über eine zweite Taste bestätigen.

Das bestätigen löscht die Aufforderung am Tableau und quittiert sie gleichzeitig an der Inspizienten-Remote.

Das Tableau Türen schließen ist als Tableau zum Wandeinbau oder im Tischgehäuse lieferbar.

 

Lichtzeichen

Die Lichtzeicheneinheit-Einheit dient als stilles Signal für die Bühne. Es lassen sich bis zu 8 Lichtzeichen-Boxen anschließen. Pro Box stehen zwei Taster zur Verfügung. Taste Gelb für Achtung und Taste rot für Los. Bei Betätigung der gelben Taste leuchtet diese, die Bühnenbox leuchtet gelb. Bei Betätigung der roten Taste wird die gelbe Taste gelöscht und die Bühnenbox leuchtet rot. Beim nochmaligen drücken der roten Taste wird die rote Taste gelöscht und die Bühnenbox leuchtet nicht mehr.

  • 16 beleuchtete und beschriftete Tasten
  • 8 RJ45-Buchsen zum Anschluss von bis zu 8 Lichtzeichenboxen, Verkabelung über CAT6 oder CAT7 Kabel
  • Baugröße 19 Zoll, 1HE (483 x 43,6mm)
  • Optionale Remote im Tischgehäuse

 

Remote für Lichtzeichen

Für die Lichtzeicheneinheit ist eine passende Fernbedienung im Tischgehäuse erhältlich.

Sie lässt sich über ein CAT6 oder CAT7 Kabel mit der Zentraleinheit verbinden und steuert diese parallel an.

  • 16 beleuchtete und beschriftete Tasten
  • eine RJ45-Buchse zum Anschluss an die Lichtzeicheneinheit, Verkabelung über CAT6 oder CAT7 Kabel
  • Tischgehäuse